Philosophie MENU

Philosophie

„Es könnte so sein, aber eben auch anders …“ klingt zunächst als könnte man sich nicht entscheiden. Dabei ist abwägen, aus verschiedenen Perspektiven auf etwas blicken, in kleinen Schritten vorwärts gehen und immer wieder überprüfen, alles andere als zögerlich.

Was wir seit 20 Jahren praktizieren, iteratives Vorgehen, ist mit der Digitalisierung plötzlich salonfähig geworden. Uns geht es stets um das Sowohl-als-auch anstelle des Entweder-oder. Denn nur wenn man nicht ausschließlich denkt, sondern die Sichtweisen Andersdenkender miteinbezieht, hat man eine Chance gute nachhaltige Produkte zu entwickeln. Hier gibt uns unser Erfolg offenbar recht. Wir haben stets an unser Vorgehen geglaubt und erfreuen uns heute an der steigenden Beliebtheit unserer Programme, die genau nach diesen Maximen konzipiert sind:

 

1. Der Mensch braucht ein Gegenüber für seine Entwicklung

2. Selbstkenntnis und damit auch Selbstreflexion ist die entscheidende Basis für Weiterentwicklung

3. Wir alle denken stereotyp und brauchen den Dialog, um unsere eigenen blinden Flecke zu entdecken

4. Ideen teilen macht einen nicht ärmer sondern reicher

 

Unser Anspruch: Um nachhaltig Veränderung zu bewirken, sind Ausdauer und Fingerspitzengefühl, aber auch Klarheit gefragt. Vorschnelle Lösungen und kurzfristige Erfolge sind erfahrungsgemäß nur auf den ersten Blick wünschenswert. Unser Anspruch ist es, unsere Kund*innen während des gesamten Prozesses zu begleiten, sie zu motivieren, mutig neue Wege einzuschlagen und diese nachhaltig in der Praxis zu verankern.

Gleichzeitig lassen wir immer ausreichend Raum für Weiterentwicklung und individuelle Ideen.

Keine Artikel in dieser Ansicht.