MENU

Newsletter 04/2019


Cross Consult wünscht Frohe Weihnachten
  Logo Cross Consult

 

Bei fehlerhafter Darstellung können Sie diesen Newsletter auch im Browser lesen.

 

Weihnachtsnewsletter


Die Zeit vergeht und die Adventszeit ist bereits im vollen Gange. In dieser Zeit des Jahres darf der Weihnachtsnewsletter von Cross Consult nicht fehlen. Wir freuen uns, Ihnen einige Impulse mit zu geben, was im vergangenen Jahr passiert ist und welche spannenden Veranstaltungen aktuell in der Planung sind.

Allem voran sind auch in diesem Jahr wieder unsere Cross Mentoring Programme in München, Augsburg, Frankfurt und Münster gestartet. Auch die neuen Runden, wie das 24. Cross Mentoring München, das im Frühjahr nächsten Jahres starten wird, sind bereits intensiv in Planung. Daneben entstanden dieses Jahr auch neue Programme wie das Programm Cross Talents. Es wird im Frühjahr 2020 starten und richtet sich an junge männliche und weibliche Talente, die noch keine Führungserfahrung gesammelt haben.

Im Augsburger Cross Mentoring gibt es Veränderungen - Im nächsten Jahr ermöglichen wir auch jungen Gründern*innen die Teilnahme am Programm. Wir freuen uns auf euch!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, ruhige Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns Sie im nächsten Jahr wiederzusehen

Ihr Team von Cross Consult

 

Das ist dieses Jahr passiert:


Die Cross Mentoring Programme

Alle vier Cross-Mentoring Programme sind in den letzten Monaten in eine neue Runde gestartet. Den Anfang machte das Regionale Frankfurter Mentoring, dessen Auftakt wir am 11.04.2019 zum zwölften Mal feierlich im Frankfurter Römer begangen haben. Wir bedanken uns auch an dieser Stelle ganz herzlich bei den Teilnehmer*innen für ihr zahlreiches Erscheinen, der Referentin Prof. Heather Hofmeister, beim Frauenreferat der Stadt Frankfurt, sowie der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, die den Start in die neue Runde in dieser Form erst möglich gemacht haben!

In München geht der Dank für die Ausrichtung der Auftakt-Veranstaltung an die Deutsche Bank am Promenadeplatz und die BayernLB in der Briennerstraße, in Augsburg an die Lechwerke, in Münster an die Sparkasse Münsterland Ost und insbesondere auch an die Mentees und Mentor*innen aus der je vorangegangenen Runde, die auf dem Podium von ihren Erfahrungen berichteten.

Berichte und Bilder zu den Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website:

Fotos der Auftaktveranstaltungen

 


Jahresrückblick 2019

 

Das wird nächstes Jahr passieren:


Cross Talents - neues Programm ab 19. Februar 2020

Cross Talents

Junge Talente sind heute mutig und verlassen die Unternehmen schneller wieder, als es den Arbeitgebern lieb ist. Sie wollen Möglichkeiten bekommen, sich weiter zu entwickeln. Zielsetzung des Cross-Talents ist es daher, Talente frühzeitig in den Blick zu nehmen und ihnen den Austausch über die Unternehmensgrenzen zu ermöglichen. Denn: das Gras auf der anderen Seite des Zauns ist immer grüner.

Cross Talents richtet sich an weibliche und männliche Talente interessierter Unternehmen im Großraum München. Cross Talents setzt Mentoring als zentrales Instrument ein, um dem Wunsch junger, erfolgversprechender Talente nach Weiterentwicklung Rechnung zu tragen und ihnen über das Mentoring, den damit verbundenen Perspektivenwechsel, den Peer-Austausch, sowie einen Einblick in andere Unternehmen zu ermöglichen.

Sie können noch teilnehmen! 6 Unternehmen sind schon dabei.

Bei Interesse am Programm und ausführlicheren Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter info@crossconsult.de, Tel.: 089-4 52 05 26 21.

 


Cross Executive Dialog: Start der 3. Runde im Frühjahr 2020

Austausch von hochrangigen Führungskräften zu Themen, die sie im Alltag bewegen. Anmeldung fortlaufend direkt bei Frau Dr. Tschirner. Start ist jeweils sobald sich mindestens fünf Führungskräfte angemeldet haben.
nadja.tschirner@crossconsult.de

 


10. Cross-Mentoring Augsburg: Jubiläumsrunde und neue Zielgruppe Start-ups

Nach 9 erfolgreichen Jahren Cross-Mentoring in der Region Augsburg kommt es für die Jubiläumsrunde zu einer Erweiterung der Zielgruppe. In einer Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg erhalten künftig auch Gründer*innen die einmalige Chance zur Teilnahme am Cross-Mentoring Augsburg. Die Gründer*innen durchlaufen einen Bewerbungs- und Auswahlprozess. Als Mentor*innen fungieren Führungspersönlichkeiten aus dem Netzwerk der teilnehmenden Unternehmen.

Die neue Zielgruppe erweitert die jetzigen Zielgruppen der Mentees: Frauen und Männer zu Beginn der Führungslaufbahn oder in der Entscheidungsphase zwischen Fach- und Führungslaufbahn. Mit der neuen Zielgruppe findet eine Verbindung von Gründernetzwerken und des Netzwerks der Augsburger Cross-Mentoring Unternehmen statt. Der Brückenschlag über die Organisationsgrenzen hinweg bietet viel Raum für (Wisssens-)Austausch, Inspiration und den Blick über den Tellerrand. Hier finden Sie den Pressetext: Wirtschaftsförderung Augsburg und Cross Consult starten neue Initiative (https://t1p.de/q2pg) Der Auftakttermin für die 10. Runde des Cross-Mentoring Augsburg findet im Juni 2020 statt.

Das Cross-Mentoring Augsburg ermöglicht es Ihnen, unternehmensübergreifend und doch individuell qualifizierte junge Führungskräfte und Talente in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Bei Interesse an einer Beteiligung und bei allen Fragen zum Programm kommen Sie gerne auf die Programmmanagerin Annina Zogg annina.zogg@crossconsult.de zu.

 


Start der Frühjahrsrunde des 24. Cross-Mentoring München

Aktuell laufen bereits die Vorbereitungen für die 24. Runde des Cross-Mentoring München und die ersten positiven Rückmeldungen der Unternehmen sind bereits eingetroffen. Am 22. Januar 2020, 09:00 – 12:30 Uhr mit anschließendem gemeinsamem Mittagessen findet bei der BayernLB die Informations- und Planungssitzung der 24. Runde des Cross-Mentoring München statt. Der Auftakttermin ist der 13. Mai 2020. Alle interessierten Unternehmen sind herzlich zur Beteiligung an der neuen Runde eingeladen.

Bei Fragen zum 24. Cross-Mentoring München und für die Anmeldung zur Informations- und Planungssitzung wenden Sie sich bitte an die Programmmanagerin Annina Zogg annina.zogg@crossconsult.de.

 


Cross Mentoring München – Happy Hour im Januar 2020

Happy Hour am Bavariaring 43 – am 16.01.2020 richten wir im Rahmen des Netzwerkes des Cross Mentoring München unsere Happy Hour aus.

Zu späterer Stunde und mit passenden Getränken können sich die Mentees der aktuellen Runden aber auch ehemalige Mentees zum Thema Life-Balance austauschen. Durch die offene und entspannte Stimmung entstehen interessante Gespräche mit spannenden Impulsen.

Wenn Sie an einer Teilnahme an der Happy Hour interessiert sind kontaktieren Sie bitte Petra Tödtmann petra.toedtmann@crossconsult.de als Organisatorin der Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Sie!

 


Seminar „Professionelle Präsenz“ - Wirkungsvoll durch Körpersprache und Stimme

Präsentationen vor Kollegen, Führungskräften oder dem Vorstand, Konfliktgespräche und Auftritte vor großen Gruppen, die Projektvorstellung für den Kunden – das sind nur einige der Beispiele, bei denen das eigene Auftreten und die eigene Wirkung essentiell für das Gelingen der Situation sind. Hierfür haben wir ein Seminar entwickelt, bei dem Sie mit businessorientierten Improvisations- und Schauspieltechniken Ihre eigene Wirkung reflektieren und neue Verhaltensweisen für verschiedene Situationen aus der beruflichen Praxis erproben können.

Sie lernen, mutig, selbstbewusst und der Situation angemessen aufzutreten, so dass Sie mit Leichtigkeit und Freude, die eingefahrenen Geschlechterrollen und innere Hürden überwinden können. Unsere in Wirtschaft und Wissenschaft erfahrenen Schauspieltrainer Karin Krug und Andreas Wolf werden Sie dabei unterstützen.

Die ersten Seminare finden im März und April 2020 statt. Interesse?! Treten Sie mit Tanja Haupt in Kontakt tanja.haupt@crossconsult.de.

 


Buchtipp:

Passend zur gemütlichen Weihnachtszeit hier unsere Buchtipps:

„Mama Trauma“ – Werner Dopfer

Wie können Männer und Frauen erfolgreicher zusammenarbeiten? In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft sind Frauen, trotz ihrer nachweislich besseren Führungsqualitäten, noch immer deutlich unterrepräsentiert. Werner Dopfer weiß, wovon er spricht: Er ist seit vielen Jahren als Coach für namhafte Unternehmen tätig. Dort beobachtet er mit dem geschulten Auge des Psychologen, dass Männer – verdeckt und meist unbewusst – alles tun, damit sie auf der Führungsebene unter sich bleiben. Wenigstens hier, wo doch in vielen anderen Bereichen Frauen mittlerweile den Ton angeben. Da Frauen sich oftmals ihrer Stärken zu wenig bewusst sind und oftmals nicht wissen, wie sie speziell Männer führen müssen, können die „Platzhirsche“ erfolgreich ihr Revier verteidigen.

„Höchste Zeit das sich das ändert“ fordert Werner Dopfer und beschreibt, wie es gelingen kann.

 

„Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft“ – Armin Nassehi

Wir glauben, der Siegeszug der digitalen Technik habe innerhalb weniger Jahre alles revolutioniert: unsere Beziehungen, unsere Arbeit und sogar die Funktionsweise demokratischer Wahlen. In seiner neuen Gesellschaftstheorie dreht der Soziologe Armin Nassehi den Spieß um und zeigt jenseits von Panik und Verharmlosung, dass die Digitalisierung nur eine besonders ausgefeilte technische Lösung für ein Problem ist, das sich in modernen Gesellschaften seit jeher stellt:

Wie geht die Gesellschaft, wie gehen Unternehmen, Staaten, Verwaltungen, Strafverfolgungsbehörden, aber auch wir selbst mit unsichtbaren Mustern um?

Schon seit dem 19. Jahrhundert werden in funktional ausdifferenzierten Gesellschaften statistische Mustererkennungstechnologien angewandt, um menschliche Verhaltensweisen zu erkennen, zu regulieren und zu kontrollieren. Oft genug wird die Digitalisierung unserer Lebenswelt heutzutage als Störung erlebt, als Herausforderung und als Infragestellung von gewohnten Routinen. Im vorliegenden Buch unternimmt Armin Nassehi den Versuch, die Digitaltechnik in der Struktur der modernen Gesellschaft selbst zu fundieren. Er entwickelt die These, dass bestimmte gesellschaftliche Regelmäßigkeiten, Strukturen und Muster das Material bilden, aus dem die Digitalisierung erst ihr ökonomisches, politisches und wissenschaftliches Kontroll- und Steuerungspotential schöpft. Infolge der Digitalisierung wird die Gesellschaft heute also regelrecht neu entdeckt.

 

„Unverfügbarkeit“ von Hartmut Rosa

Ein fundiertes Plädoyer für eine Gesellschaft, die der Verfügbarkeit der Welt Grenzen setzt. Das zentrale Bestreben der Moderne gilt der Vergrößerung der eigenen Reichweite, des Zugriffs auf die Welt:

Diese verfügbare Welt ist jedoch, so Hartmut Rosas brisante These, eine verstummte, mit ihr gibt es keinen Dialog mehr. Gegen diese fortschreitende Entfremdung zwischen Mensch und Welt setzt Rosa die Resonanz, als klingende, unberechenbare Beziehung mit einer nicht-verfügbaren Welt. Zur Resonanz kommt es, wenn wir uns auf Fremdes, Irritierendes einlassen, auf all das, was sich außerhalb unserer kontrollierenden Reichweite befindet. Das Ergebnis dieses Prozesses lässt sich nicht vorhersagen oder planen, daher eignet dem Ereignis der Resonanz immer auch ein Moment der Unverfügbarkeit.

 


Für den Rest des Jahres 2019 wünschen wir Ihnen Frohe Weihnachten, erholsame Tage und einen guten Rutsch in ein gesundes Jahr 2020.

Wir freuen uns jetzt schon darauf, Sie in 2020 bei unseren Veranstaltungen wieder zu sehen.

Ihr Team von Cross Consult

 

 

 

Besuchen Sie uns im Internet:
   

Cross Consult GbR
crossconsult.de

   

 

MFF - Memorandum für Frauen in Führung
mff-memorandum.de

MFF-Blog zu New Work, Diversity & Leadership
mff-memorandum.de/blog/

 

Cross Consult GbR

Bavariaring 43 - 80336 München
T: 0049 (0)89/4 52 05 26 - 0

info@crossconsult.de

Besuchen Sie uns auf Facebook und Youtube!

Zum Cross Consult bei Facebook   Zum Youtube-Channel von Cross Consult
 

Sie erhalten unseren Newsletter als Kunde/Kundin von Cross Consult weiterhin vierteljährlich. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.
Wir würden Sie aber gerne weiterhin als Adressat/in mit interessanten Neuigkeiten zu den verschiedensten Themen und Aktivitäten auf dem Laufenden halten.

 

CMA9: virtuelles Leadership Forum II

Dienstag, 26. Mai 2020, von 16:00 - 18:30 Uhr
mehr