Aktuelles Einzelansicht MENU

11.11.2019, Kategorie: News, Cross Consult,
Digitale Transformation innovativ gestalten

 

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern der Regio Augsburg Wirtschafts GmbH, der Gleichstellungstelle und der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg luden wir im Rahmen des 9. Cross-Mentoring Augsburg zur Abendveranstaltung „Digitale Transformation innovativ gestalten“ ein.

Wir starteten den Abend mit einem spannenden Impulsvortrag von Roswitha Hochenrieder, Mitglied der Geschäftsführung bei der LHM Services GmbH, unter dem Titel: „Unternehmensgründung im Spannungsfeld zwischen moderner Führung, digitaler Transformation und einer schnell wachsenden Organisation“.

Frau Hochenrieder berichtete über den Entstehungsprozess der GmbH - von der Idee hin zur Gründung. All das stellte das zu Beginn 7-köpfige Team in weniger als einem Jahr auf die Beine. Die Herausforderungen, aber auch die Chancen, die ein StartUp, das aus einem Konzern heraus entsteht mitbringt, illustrierte Roswitha Hochenrieder anhand zahlreicher Folien und kleiner Anekdoten aus dem Gründerinnen-Alltag. Ein Interview zu diesem Thema finden Sie auch auf unserem Blog.

Die anschließende Podiumsdiskussion befasste sich thematisch mit den innovativen Möglichkeiten, die sich auftun und den Mehrwert, der entsteht, wenn etablierte Unternehmen und Gründer*innen kooperieren. Das Thema Digitalisierung betrifft beide Seiten gleichermaßen. Zu dieser Thematik diskutieren Unternehmer*innen und Gründer*innen unter der Moderation von Simone Schönfeld, Cross Consult.

Mit dabei waren Martin Huggenberger, CFO, Geschäftsführer, XITASO Holding GmbH, Christopher Gogolin, Gründer und Geschäftsführer, Ocha Ocha GmbH, Linda Mayr, Geschäftsführerin & CoFounder, Planstack GmbH, Britta Schüler, Leitung IT-Koordination/Steuerung, LHM Services GmbH und Ulrich Längle, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb Stadtwerke Augsburg Holding GmbH.

In der Diskussion wurde deutlich, dass Veränderung die einzige Konstante bei der Gründung eines StartUps ist. Die Gründer*innen, die in ganz unterschiedlichen Stadien der Entwicklung ihrer Firma stehen, waren sich vor allem darin einig, dass man keine Angst davor haben darf, neue Dinge auszuprobieren. Denn, auch wenn das StartUp nur um eine*n Mitarbeiter*in wächst, kann sich schnell die ganze Struktur ändern. Das fordert natürlich sowohl von den Gründer*innen als auch von den Mitarbeitenden ein hohes Maß an Flexibilität, aber auch an Engangement. Denn ein Grundcharakter von StartUps ist, dass auch die Angestellten an der Gestaltung der Firmenkultur beteiligt sein können.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten und besonders bei der Stadt Augsburg, dass wir die Veranstaltung im wunderschönen Fürstenzimmer ausrichten durften!

 

 

Pressekontakt

Anna Karger

Kommunikation

Tel.: 089 – 4520526-21

Fax: 089 – 4520526-10

E-Mail

CMA10: virtuelles Leadership Forum: Barcamp für Alle

Donnerstag, 26. November 2020, von 17:00 - 20:00 Uhr
mehr

CMA10: Mentoring Werkstatt: Erfahrungen im Blick

Donnerstag, 28. Januar 2021, von 17:30 - 20:30 Uhr
mehr