MENU

15.11.2018, Kategorie: Cross Consult, News,
Auftakt des 21. Cross Mentoring München

Das Cross Mentoring München ist am 15. November 2018 in seine 21. Runde gestartet. An der Herbstrunde nehmen insgesamt 22 Tandems teil, bestehend aus einer Mentee und einer Mentorin oder einem Mentor. Unterschiedlichste Unternehmen beteiligen sich, um eigene weibliche Führungskräfte durch die Unterstützung eines externen Mentors oder einer externen Mentorin aus dem mittleren oder höheren Management eines anderen Unternehmens zu fördern. Ziel des Cross Mentoring Programmes ist es, vorhandene Potenziale der Unternehmen zu entwickeln und zu fördern, um sie auf den nächsten Karriereschritt vorzubereiten.

Die Bayerischen Versorgungskammer bot mit modernen und hervorragend ausgestatteten Räumlichkeiten ein sehr angenehmes Ambiente für den Auftakt und ein erstes Kennenlernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Mentees, Mentorinnen und Mentoren des 21. Cross Mentoring München stammen aus folgenden Unternehmen:

  • Bayerische Versorgungskammer
  • Bayerngas GmbH
  • BayernLB
  • BSH Hausgeräte GmbH
  • Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der
    angewandten Forschung e.V.
  • Helmholtz Zentrum München
  • Infineon Technologies AG
  • Jungheinrich Moosburg AG & Co. KG
  • Nokia
  • Qlik Tech GmbH
  • Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG
  • Stadtwerke München GmbH

Dr. Nadja Tschirner, die Geschäftsführerin von Cross Consult startete mit einem Impulsvortrag zum Thema „Führung im Dialog“. Im Anschluss berichteten eine (ehemalige) Mentee und eine Mentorin aus der 19. Runde über ihr Cross Mentoring Jahr. Die Anwesenden wurden mit begeisternden Berichten über die Erfahrungen und die Gestaltungsmöglichkeiten im Mentoring Programm, aber auch über die an sie gestellten Erwartungen und Umsetzungsmöglichkeiten sehr positiv auf ihr eigenes, anstehendes Mentoring-Jahr eingestimmt. Danach erhielten die Mentees, Mentorinnen und Mentoren die Möglichkeit, sich selbst beruflich und persönlich kurz vorzustellen.

Die Erwartungen und Aufgaben, die mit der jeweiligen Rolle im Mentoring-Programm verbunden sind, wurden in getrennten Workshops für die Mentees und Mentorinnen und Mentoren noch einmal ausführlich thematisiert.

Abschließend bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Programmüberblick über die einzelnen Veranstaltungen im Laufe ihres Mentoring-Jahres und bei einem reichhaltigen Büffet wurden die Möglichkeiten zum Austausch und zum Netzwerken von allen Anwesenden noch einmal intensiv genutzt.

Wir freuen uns über den gelungenen Auftakt. Die Anwesenden haben die Gelegenheit wahrgenommen, sich als Tandems und als Gruppe kennenzulernen und mit dem Netzwerken zu starten. Wir wünschen allen Tandems ein erfolgreiches Mentoring-Jahr!

Pressekontakt

Veronika Schmid

Kommunikation

Tel.: 089 – 4520526-22

Fax: 089 – 4520526-10

E-Mail

Keine Artikel in dieser Ansicht.