MENU

27.02.2018, Kategorie: Cross Consult,
Wenn Teilnehmerinnen Neues initiieren

Selbst nach 17 Jahren im Cross-Mentoring-Geschäft erleben wir noch Neues: So geschehen bei der 2017 zu Ende gegangenen 6. Runde unseres Cross-Mentoring Augsburg. Einige der Mentees sind mit dem Wunsch an uns herangetreten, sich über ihr Mentoring-Jahr hinaus miteinander fortzubilden. Gemeinsam konzipierten wir das neue „Follow-Up Augsburg“ bestehend aus Kleingruppencoachings und einem Seminar zu Mikropolitik.

Wie es dazu kam? Das erzählt Elisabeth Schärtl, Senior Innovation Manager bei der KUKA AG und Mentee des 6. Cross-Mentoring Augsburg: „Es kristallisierte sich schnell ein harter Kern von sechs Teilnehmerinnen heraus, die sich auf Anhieb sehr gut verstanden. Die Chemie zwischen uns stimmt einfach. Wir befinden uns alle in einer ähnlichen beruflichen Situation und erleben den Austausch als absolut gewinnbringend. Unabhängig voneinander hatte wir die gleiche Idee: Wir möchten über unser Mentoring-Jahr hinaus in dieser Konstellation das Kleingruppencoaching mit Bernadette Wytopil weiterführen." Nach Absprache mit den jeweiligen HR-Abteilungen, die sich über das positive Feedback erfreut zeigten, organisierte Cross Consult Geschäftsführerin Simone Schönfeld die Fortsetzung.

Jede Cross-Mentoring-Gruppe entwickelt eine eigene Dynamik - daraus kann ein kleines Netzwerk entstehen oder auch eine langfristige Arbeitsgemeinschaft. Wir möchten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu ermutigen, kreativ zu sein, das Miteinander individuell zu nutzen und bei Wünschen, Ideen oder Anregungen mit uns in Kontakt zu treten.

Für ehemalige Mentees, Mentorinnen und Mentoren, die sich in oberen Führungspositionen befinden, aber auch für Führungskräfte, die bisher noch nicht in unsere Programme involviert waren, bieten wir im Übrigen ebenfalls ein neues Programm an: den Cross Executive Dialog. Beim Cross Executive Dialog gehen fünf erfahrene Führungskräfte zu Themen in einen Peer-Austausch, denen sie in ihrem Führungsalltag täglich begegnen. Dies können beispielweise Herausforderungen der Digitalisierung, von agilen Organisationen oder von Change-Prozessen sein. Im Mittelpunkt steht dabei der Peer-Austausch über die Unternehmensgrenzen hinweg, in einer Gruppe, in der sich jeweils nur ein/e Vertreter/in eines Unternehmens befindet. Dies ermöglicht offene und vertrauensvolle Gespräche auch jenseits des Fachlichen.

Die zweite Gruppe des Cross Executive Dialogs ist in Vorbereitung. Bei einer Anzahl von fünf Anmeldungen startet automatisch eine neue Runde. Nehmen Sie deshalb jederzeit gerne Kontakt mit uns auf - gerne direkt mit Cross Consult Geschäftsführerin Dr. Nadja Tschirner: nadja.tschirner*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@crossconsult.de

Pressekontakt

Julia Schmid

Kommunikation

Tel.: 089 – 4520526-0

Fax: 089 – 4520526-10

julia.schmid*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@crossconsult.de