MENU


Wie manage ich (m)ein Talent? „Entweder man hat’s oder man hat’s nicht.“
Vortrag von Prof. Dr. Markus Hengstschläger (Regionales Frankfurter Mentoring)

Für alle aktuellen und ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Regionalen Frankfurter Mentoring, sowie alle an der Veranstaltung interessierten Personen, findet am 14.09.2017 wieder die alljährliche Vortragsveranstaltung statt. 

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten.

Um 18:00 Uhr erwartet die Gäste ein Vortrag von Prof. Dr. Markus Hengstschläger:

Wie manage ich (m)ein Talent? „Entweder man hat’s oder man hat’s nicht.“

Stimmt das? Kann man ohne bestimmte genetische Voraussetzungen nicht erfolgreich sein? Oder ist es umgekehrt? Ohne Fleiß kein Preis?

In der vielbeschworenen Leistungsgesellschaft ist die Hervorbringung durchschnittlicher Allround-Könner zur obersten Priorität geworden. Aber wer bestimmt überhaupt, was „normal“ ist? Wir kennen die Herausforderungen nicht, die uns die Zukunft stellen wird. Bewältigen können wir sie aber nur, wenn wir jene einzigartigen Talente fördern, die in uns allen schlummern. Es muss die Norm werden, von der Norm abzuweichen. Oder anders ausgedrückt: Wir brauchen Peaks und Freaks!

Doch was heißt die Abkehr vom Durchschnitt und der Gleichmacherei eigentlich für Führungskräfte? Wie fördere ich Talente - mein eigenes, aber auch das der anderen? Welche neuen Wege müssen in Zukunft beschritten werden, um individuelle(s) Talent(e) zu managen und welche Potenziale birgt die Vielfalt individueller Talente?

Mit dem Blick des Forschers und der Logik der Genetik nähert sich Prof. Dr. Markus Hengstschläger diesen und weiteren Fragen und zeigt auf, ob Talent allein ein Garant für langfristigen Erfolg ist und welche Bedeutung Vielfalt für Führung hat.

Prof. Dr. Markus Hengstschläger

Mit 16 Punk, mit 24 Doktor der Genetik, Forschungsaufenthalt an der Yale University, mit 35 zum jüngsten Universitätsprofessor für Medizinische Genetik berufen. Seiner Forderung nach stärkerer Förderung individueller Talente und der Abkehr vom Durchschnitt und der Gleichmacherei wird Prof. Dr. Markus Hengstschläger allemal gerecht. Heute lehrt er und ist Vorstand am Institut für Medizinische Genetik an der Universität Wien. Der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler ist Autor zahlreicher Fachpublikationen, zweier Bestseller sowie des viel diskutierten Buches „Die Durchschnittsfalle: Gene – Talente – Chancen“.

Entspannte Runde: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Frühstücks zum Thema "Kind und Karriere"

Frühstück Kind und Karriere

30.06.2017

Ein Austausch über...
mehr

Auftaktveranstaltung zum 4. Cross-Mentoring Münster bei der Sparkasse Münsterland Ost

Auftakt zum 4. Cross Mentoring Münster

01.06.2017

Cross Mentoring für...
mehr