MENU

19.09.2017, Kategorie: Cross Consult,
Talente aufspüren und fördern

Was macht deutsche Unternehmen fit für die Zukunft? Dieser essentiellen Frage widmete sich Prof. Dr. Markus Hengstschläger in seinem Vortrag „Wie mange ich (m)ein Talent?“ am 14. September 2017 im Hörsaal des Uniklinikums Frankfurt. Einmal wieder Student sein konnten unsere aktuellen und ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Regionalen Frankfurter Mentoring und interessierte Gäste auf Einladung von Cross Consult.

Welche neuen Wege müssen in Zukunft beschritten werden, um individuelle Talente zu managen und welche Potenziale birgt die Vielfalt individueller Talente für Unternehmen? Prof. Dr. Hengstschläger näherte sich den Antworten mit dem Blick des Forschers und der Logik der Genetik und führte mit folgendem Denkanstoß in seine Ausführungen ein: Da uns Öl und billige Arbeitskräfte fehlen, hat Europa nur eine Chance, um langfristig international wettbewerbsfähig zu bleiben: seine Talente aufzuspüren und zu fördern. Doch die wichtigste Ressource dafür fehlt in Deutschland, so Hengstschläger: Menschen, die nicht dem Durchschnitt entsprechen und außergewöhnliche Ideen jenseits des Mainstreams hervorbringen können. Schuld daran ist die deutsche Fehlerkultur, die das Mitschwimmen im Durchschnitt oft als die bessere Option suggeriert, anstatt sich zu exponieren und damit das Risiko einzugehen, bei einem Misserfolg alleine am Pranger zu stehen. Hengstschläger ermutigte zur Maxime: „man bereut nur das, was man nicht getan hat und nicht das, was man getan hat“. Das verlangt aber in der Konsequenz viel Mut. Mut, sich selbst aus der Deckung zu wagen und Mut, andere dabei zu unterstützen mit Ideen jenseits ausgetretener Pfade sichtbar zu werden.

Bei einem anschließenden Get-together hatten die Zuhörer die Gelegenheit, sich über den Vortrag aber auch über eigene Karrierewege und Ziele auszutauschen. Denn unsere Abendveranstaltungen stellen immer beides ins Zentrum: Neue Impulse durch externen Input zu setzen sowie sich untereinander zu vernetzen und in einen inspirierenden Austausch zu treten.

Pressekontakt

Julia Schmid

Kommunikation

Tel.: 089 – 4520526-0

Fax: 089 – 4520526-10

julia.schmid*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@crossconsult.de